Geld mit Arbeit verdienen, die Du liebst

Ein Gastartikel von Katharina Pavlustyk (Link: www.journalito.com)

Eine Definition von Arbeit ist „Mühe, Anstrengung, Beschwerlichkeit, Plage“. Und oft sind Jobs genau das. Sie sind für viele Menschen nervig, eine Vergeudung von Lebenszeit, purer Stress. Aber es kann auch ganz anders sein. Arbeit kann auch Erfüllung sein. Sie kann glücklich machen. Auch du kannst dein Hamsterrad verlassen und Geld mit etwas verdienen, das du von Herzen gern machst. Und ich sage dir wie.

Die Erfahrung ist der beste Lehrer des Lebens

Vielleicht willst du vorab wissen, was mich zur Expertin macht. Warum du ausgerechnet meine Vor- und Ratschläge beherzigen solltest. Nun, vor etwa einem Jahr noch hatte ich selbst keine Ahnung, wie man Geld mit etwas verdient, das Spaß macht. Aber ich habe auf www.journalito.com über solche Menschen gebloggt und habe Nachrichten von Lesern bekommen, die wissen wollten:

  • Wie findet man heraus, was man gern macht?
  • Wie findet man seine Berufung?
  • Wie entkommt man seinem Hamsterrad?

Ich konnte auf diese Fragen keine gescheiten Antworten geben. Ich bin Journalistin – ich stelle normalerweise die Fragen. Und das tat ich dann: Ich habe Menschen gefragt, die sich in dem Bereich Berufung auskennen. Trainer, Coaches, Berater. Ich habe ihnen die obigen Fragen und noch viele weitere gestellt und ein Buch darüber geschrieben, wie man seine Berufung findet. (Link zum Buch)

Und falls du immer noch skeptisch bist: Ich selbst habe im Verlauf der vergangenen Monate dank der Tipps und Übungen der 18 Experten zu meiner Berufung gefunden.

Also: Wenn du dich in deinem Job (so wie ich selbst vor einiger Zeit) gefangen fühlst, wenn du dein Gehalt als Schmerzensgeld bezeichnest und dich an Montagen schon aufs Wochenende freust, dann habe ich einige Tipps für dich:

#1 Schaue dir an, wo du stehst

Analysiere deine Situation. Du hast deinen Job aus bestimmten Gründen. Du hast dich irgendwann für ihn entschieden. Vielleicht bist du dem Ratschlag deiner Eltern gefolgt, die wollten, dass du etwas „Vernünftiges“ lernst.

Dennoch ist es wichtig zu erkennen, dass DU und nur du die Verantwortung für DEIN LEBEN trägst. Du hast Entscheidungen getroffen, die dich in eine Situation gebracht haben, die dir jetzt nicht gefällt. Und nur du kannst wieder Entscheidungen treffen, die dein Leben in eine bessere Richtung bringen.

#2 Schaue dir an, was du gern machst

Meist zeigen sich unsere Talente (und jeder von uns hat sie, auch du!) schon sehr früh. Als Kinder malen oder tanzen oder basteln wir und vergessen dabei die Zeit. Ganz einfach, weil wir Spaß daran haben.

Erforsche also, was du früher gern gemacht hast. Hast du vielleicht stundenlang gewerkelt oder ein Instrument geübt? Hast du Gedichte geschrieben oder warst du in der Schule immer der Klassensprecher, weil es dir leicht fiel, vor anderen ad hoc eine Rede zu halten?

Du bist einzigartig und du hast riesiges Potenzial. Vielleicht machst du auch heute noch Dinge, bei denen die Zeit verfliegt. Vielleicht als Hobby oder als Teil deiner Arbeit. Was ist es, das dir Freude bereitet? Was zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht?

#3 Schaue auf dich

Gönne dir jeden Tag Momente der Stille. Sei einfach nur du selbst. Tue nichts. Leg dich aufs Sofa oder gehe in den Wald spazieren. Verbanne für 15 oder 30 oder 60 Minuten jegliche Ablenkung.

Vor allem in der heutigen Zeit – mit Smartphones und mobilem Internet – ist dies oft nicht so einfach. Und gerade jetzt ist es umso wichtiger, sich auf sich selbst zu besinnen, seine innere Stimme (wieder) zu hören. Und die hast du auch. Du hast nur möglicherweise verlernt, sie wahrzunehmen. Diese innere Stimme leitet dich zu dem, was FÜR DICH richtig ist. Zu dem, was DEINE BERUFUNG ist. DEIN GLÜCK.

Fange klein an, wenn es dir schwerfällt, in absoluter Stille nur da zu sein und deinen Gedanken zu lauschen. Fange mit 10 oder 15 Minuten an und steigere die „Dosis“ langsam.

#4 Schaue nach Inspiration

Wir alle nehmen Informationen unterschiedlich auf. Der eine liest am liebsten, der andere hört lieber Podcasts, der Dritte braucht echte Gespräche mit echten Menschen. Finde heraus, was dein „Kanal“ ist und suche nach Inspiration. Du kannst Bücher über Berufung (Link zum Buch), Glück und Zufriedenheit lesen. Du kannst Vorträge besuchen oder Menschen kontaktieren, die heute schon das machen, was du gern machen würdest. Dank Facebook und Co. ist das keine große Hürde.

Wenn du etwas verändern möchtest, darfst du auch etwas tun. Du darfst Neues lernen und dich weiterbilden, du darfst dich mit Gleichgesinnten austauschen und dir Mentoren und Unterstützer suchen.

#5 Schaue auf deine Träume

Wovon hast du immer geträumt? Welche Wünsche und Träume hast oder hattest du? Wolltest du schon immer ein Buch schreiben? Oder um die Welt reisen? Oder ein eigenes Unternehmen gründen? Erinnere dich an das, was DU mal wolltest. Informiere dich darüber, wie du deinen Traum Wirklichkeit werden lassen kannst. Was ist dafür nötig? Welches Wissen brauchst du? Welche Schritte sind zu gehen?

Je mehr du dich mit dem beschäftigst, was du wirklich willst, umso realer wird dein Vorhaben.

Diese fünf Tipps sind nur der Anfang. Sie sind quasi das Starterpaket, um sich selbst besser kennenzulernen. Denn sein Glück und seine Berufung zu finden – das ist ein Prozess, der nicht über Nacht passiert.

Lass dir Zeit bei deiner Entwicklung. Hole immer mehr das in dein Leben, was dir Freude macht. Vielleicht wirst du feststellen, dass du mit deinem Hobby, mit dem, was du gern machst, Geld verdienen kannst. Möglicherweise wird es dir genügen, deine Leidenschaft in Teilzeit auszuüben.

Wir sind alle unterschiedlich. Aber für jeden von uns ist das möglich, was er oder sie für möglich hält.

Last but not least:

#6 Schaue nach deinen Überzeugungen

Das ist ein wichtiger Punkt. Denn wenn du aus tiefster Seele überzeugt bist, dass du mit deiner Leidenschaft kein Geld verdienen kannst, dann wird es auch so sein. Es gibt so etwas wie das Gesetz der Anziehung, falls dich das interessiert, kann ich dir den Film oder das Buch „The Secret“ (Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=JwTho6DThRU) empfehlen.

Und wenn du daran arbeiten möchtest, dein Weltbild und dein Bild von dir selbst ins Positive zu verändern, schau dir den Film „The Shift – Das Geheimnis der Inspiration“ an. Sie haben mir vor einiger Zeit die Augen geöffnet.


(Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=9LtvUZrWuYc&t=3330s)

Wenn du etwas verändern möchtest, steht dir die Welt offen. Du bist perfekt wie du bist und wenn es dein Wunsch ist, findest du zu der besten Version deiner selbst. Zu einem glücklicheren Leben. Zu Erfüllung und Freude.

Das wünsche ich dir von ganzem Herzen.

Berufung finden mit Katharina

Katharina Pavlustyk ist freiberufliche Journalistin, PR-Texterin und Autorin. Auf www.journalito.com stellt sie Menschen vor, die ihr (berufliches) Glück gefunden haben. Im November 2016 ist ihr erstes Buch „Liebe deine Arbeit – 18 Experten zeigen Wege zur Berufung“ (Link zum Buch) erschienen. Es zeigt, wie du deine angeborenen Talente erkennen und zu deinem Besten einsetzen kannst.

(Visited 438 times, 1 visits today)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neuigkeiten und getagged , , . Lesezeichen: Permalink. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar abgeben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Chris & Jens sind geldsystem-verstehen.de

    Chris & Jens sind geldsystem-verstehen.de
    In intensiven Jahren in Mexiko-Stadt wurde das theoretische Paradies unseres VWL-Studiums von der Realität eingeholt. Tag auf Tag wurde eins immer deutlicher: Das Hamsterrad ist allgegenwärtig. In unserem Blog suchen wir nach praktischen Wegen, finanzielle Freiheit zu erreichen.

    - Chris & Jens -



  • Unsere Bücher:

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  • Wir lesen gerade:


  •  

  • Meistgelesene Artikel