Bücher über das Geldsystem

BUCHEMPFEHLUNGEN ZUM GELDSYSTEM

Das Thema Geldsystem ist nur für den uninteressant, der sich noch nie damit beschäftigt hat. Beginnt man einmal damit, wird es zu einer spannenden und horizonterweiternden Reise. Einen erster Einstieg sind unsere Buchempfehlungen. Es sind ausschließlich Bücher, die wir selbst gelesen haben.

Eure Empfehlungen und Kommentare sind gerne gesehen!

Buchempfehlungen zum Geldsystem:

# 1 C. Klein & J. Helbig: Tag auf Tag im Hamsterrad – Wie das Geld- und Wirtschaftssystem funktioniert und uns zu Hamstern macht

Buchempfehlung Tag auf Tag im Hamsterrad - Wie das Geld- und Wirtschaftssystem funktioniert und uns zu Hamstern machtUnser Buch beleuchtet die Gründe, wie uns das Geld- und Wirtschaftssystem allesamt zu Hamstern macht. Warum bemerkt eigentlich niemand, dass es systemimmanente Gründe sind, die uns insgesamt immer ärmer, kränker und unzufriedener werden lassen? Wir haben dabei viel wert darauf gelegt, auch dem Laien einen verständlichen Einblick in unser herrschendes Geld- und Wirtschaftssystem zu geben. Am Ende weiß er sogar mehr, als jeder studierte Wirtschaftswissenschaftler. Erkenntnisse, die auch für die eigene finanzielle Freiheit wertvoll sein können!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Tag auf Tag im Hamsterrad – Wie das Geld- und…*

# 2 B. Senf: Der Nebel um das Geld – Zinsproblematik – Wirtschaftskrisen

Bernd Senf ist emeritierter Professor der Volkswirtschaftslehre. Seine Bücher zum Thema  Geldsystem, Wirtschaftsordnung, Wirtschaftskrisen und den blinden Flecken der Ökonomie sind zu bedeutender Literatur sowohl für Akademiker als auch Laien geworden. Das vorliegende Werk ist eine Pflichtlektüre für jeden, der sich ein umfassendes Bild von der uns umgebenden Geld- und Wirtschaftsordnung machen möchte. Für den Autoren sind dabei die gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen ein großes Anliegen. Fazit: Unbedingt lesen!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Der Nebel um das Geld: Zinsproblematik – Wirtschaftskrisen – Währungssysteme*

# 3 H. Creutz: Das Geld-Syndrom – Wege zu einer krisenfreien Marktwirtschaft

Buchempfehlung Das Geld-Syndrom - Helmut Creutz - Geldsystem verstehen und Hamsterrad verlassenHelmut Creutz ist einer der führenden Geldtheoretiker. Insofern ist dieses Buch eine absolute Pflichtlektüre für jeden, der das Geldsystem auch im kleinen Detail verstehen möchte. Creutz beginnt bei der Analyse der Geldschöpfung der Zentralbanken, führt in die Schaffung von Sichtguthaben ein und beschäftigt sich mit den resultierenden Konsequenzen auf den Aktienmärkten. Gerade auf die sich immer deutlicher auseinander dividierenden Geldvermögen und deren sozialer Sprengkraft legt der Autor ein besonderes Augenmerk. Prädikat: Sehr lesenswert!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Das Geld Syndrom 2012 – Wege zu einer…*

# 4 R. Wagner: Die Geld(r)evolution

Ronny Wagner geht mit dem herrschenden Geldsystem hart ins Gericht. Ohne Kompromisse deckt er die zentralen Fehler auf. Sympathisch dabei ist, dass er immer wieder auf uns als zentrale Spieler und Marionetten in diesem System Bezug nimmt. Dadurch schafft er eine interessante Identifikation mit dem Leser. Darüber hinaus gibt R. Wagner wertvolle Tipps, die jeder einzelne unmittelbar umsetzen kann. Eine spannende Reise ohne Fachgesimpel. Gut!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Die Geld(R)evolution*

# 5 P. Bagus: Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden: … Und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Warum stellt eigentlich niemand infrage, dass Geld tatsächlich vom Staat komme? Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld durch Kreditvergabe aus dem Nichts entsteht. Sie fragen, welche Rolle eigentlich Staat, Regierung und Politik bei der Umverteilung zugunsten Superreicher spielen; warum die naive Staatsgläubigkeit alles andere als eine Zukunftsstrategie für uns Bürger ist, uvm. Ein leicht verständlicher Einstieg in die Frage, warum Geld für viele Missstände in unserer Gesellschaft verantwortlich ist.. Eine spannende Reise ohne Fachgesimpel.

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden..*

# 6 R. Taghizedegan: Wirtschaft wirklich verstehen: Einführung in die Österreichische Schule der Ökonomie

Wenn es etwas Gutes an Krisen gibt, so zumindest, dass man · posthum · darüber nachdenkt, ob und wie die Katastrophe hätte verhindert werden können. Die jüngste Wirtschaftskrise wurde zumindest vorhergesehen, und das sehr präzise. Vollbracht hat das kein bekannter Prophet wie George Soros, sondern ein kleiner akademischer Kreis von Volksökonomen in den USA. Diese besinnen sich seit den Siebzigerjahren aus guten Gründen zurück auf die sogenannte Österreichische oder Wiener Schule.
Ein Plädoyer des Autors für eine Neuorientierung oder Rückkehr zum Denken der Wiener Schule. Super Buch – aber eher etwas für Fortgeschrittene..!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Wirtschaft wirklich verstehen: Einführung in die…*

# 7 F. Schäffler: Nicht mit unserem Geld! Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle

Wir befinden uns inmitten eines weltweiten Experiments, das es in dieser Dimension in der Wirtschaftsgeschichte noch nie gegeben hat. Eine gut 40 Jahre andauernde aggressive Geldpolitik faktisch aller großen Notenbanken stößt an ihre Grenzen. Wahrscheinlich erleben nicht erst unsere Kinder die einschneidenden Folgen, sondern wir selbst. Dieses Buch will aufrütteln. Es ist nicht zu spät für eine Umkehr. Es gibt immer einen Weg zurück zu solidem Wirtschaften und zu gutem Geld. Der Kampf dafür fängt jetzt erst richtig an. Es geht nicht nur um unser Geld, es geht um viel, viel mehr. Wenngleich etwas reißerisch, hat Schäffler einige gute Punkte!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Nicht mit unserem Geld!: Die Krise unseres Geld..*

# 8 D. Müller: Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld

Dirk Müller – »Mr. Dax« – schildert den zweiten Akt des Währungs- und Wirtschaftsdramas, das seinen Schauplatz längst von den USA nach Europa verlagert hat. Er rekapituliert die fundamentalen Fehlentscheidungen bei der Konstruktion des Euro, zeigt auf, welche Triebkräfte am Werk waren, wer Profit daraus zog und wer heute ein massives Interesse am Zerfall eines starken europäischen Währungs- und Wirtschaftsraumes hat. Denn die aktuelle Krise ist nicht nur das Ergebnis maßloser Staatsschulden, sie ist auch Ausdruck eines amerikanisch-europäischen Wirtschaftskrieges, der hinter den Kulissen tobt. Manchmal etwas populistisch aber trotzdem sehr lesenswert!

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld*

# 9 S. Kunze: Schwarzbuch Geldsystem

Kann es sein, dass unser Geldsystem gar nicht funktioniert? Stimmt es, dass Banken gar kein Geld verleihen, sondern es bei Kreditvergabe selbst schaffen? Sind Vermögen und Schulden einfach nur zwei Seiten derselben Medaille? Warum wächst die Geldmenge fortwährend? Ist das Bankgeschäft noch profitabler als Drogenhandel? Warum brauchen wir dauernd Wirtschaftswachstum? Was hat die Inflationsrate mit all dem zu tun? Wer gewinnt und wer verliert im Geldsystem? Gibt es Alternativen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieses kurze aber durchaus interessante Büchlein.

Gleich bestellen (Affiliate-Link): Schwarzbuch Geldsystem*

 

* = Affiliate Link
Dir entstehen durch einen Klick weder Nachteile noch irgendwelche Kosten. Wenn Du Dich für ein Produkt entscheidest, zahlst Du den gleichen Preis wie ohne Klick auf den Link. Für uns ist es jedoch wertvoll, weil Du damit unsere Arbeit – in Form einer kleinen Provision – unterstützt. Natürlich erst dann, wenn Du Dich nach einem Klick mit einem Kauf für das Produkt/Angebot entscheiden solltest. Vielen Dank im Voraus, wir wissen das sehr zu schätzen.

(Visited 540 times, 1 visits today)

Einen Kommentar abgeben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Chris & Jens sind geldsystem-verstehen.de

    Chris & Jens sind geldsystem-verstehen.de
    In intensiven Jahren in Mexiko-Stadt wurde das theoretische Paradies unseres VWL-Studiums von der Realität eingeholt. Tag auf Tag wurde eins immer deutlicher: Das Hamsterrad ist allgegenwärtig. In unserem Blog suchen wir nach praktischen Wegen, finanzielle Freiheit zu erreichen.

    - Chris & Jens -



  • Unsere Bücher:

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  • Wir lesen gerade:

  •  
  •  

  • Meistgelesene Artikel