Die EZB und die günstigsten Kredite der Geschichte

Wenn Du Dich mit dem Geldsystem beschäftigt hast, weißt Du, dass Banken Kredite aus dem Nichts erzeugen können. Dies geschieht auf Basis des sogenannten Mindestreservesystems. Damit schaffen Privatbanken Kredite, also Ansprüche auf Geld (zum Artikel „Was ist Geld“). Dieser Mechanismus wird, durch die „Geldflut“ der EZB, extrem verstärkt. Das zieht einige interessante Auswirkungen für Dich und mich nach sich. Auswirkungen, die kaum jemandem bewusst sind..!

Auswirkungen der Geldpolitik der EZB

Nun ist es so, dass durch die expansive Geldmarktpolitik der EZB der letzten Jahre (einfach gesagt, durch das viele frisch gedruckte Geld), das allgemeine Zinsniveau (zum Artikel „Leitzins“) extrem gesunken ist. Dies zog mehrere Auswirkungen nach sich.

Börsenkurse steigen

Vielleicht ist auch Dir bereits aufgefallen, dass, ganz gleich ob die Realwirtschaft stagniert oder sogar ein negatives “Wachstum“ verzeichnet, die Börsenkurse einem stetigen Aufwärtskurs folgen. Das hat aus unserer Sicht mit dem vielen, frisch gedruckten Geld der EZB zu tun. Würde dieses Geld nämlich in der Realwirtschaft ankommen, hätten wir vermutlich bereits mit einer Hyperinflation zu kämpfen. Statt dessen sind die Tendenzen ja sogar deflationär – die Preise sinken. Und das, obwohl sie nach allgemeiner volkswirtschaftlicher Lehrmeinung eigentlich steigen müssten!

Wie geht das?

Der Grund lässt sich in der Akkumulation dieses „frischen Geldes“ in die Finanzmärkte ausmachen. Statt einer Inflation in der Realwirtschaft haben wir eine Inflation auf den Aktienmärkten. Im Fachjargon spricht man auch von der sogenannten „Asset Price Inflation“. Während eine Inflation in der Realwirtschaft negative Auswirkungen für den Konsumenten hat, freut sich der Aktienbesitzer über die konstante Aufblähung der Kurse.

Guthabenszinsen auf Tiefniveau

Außerdem klagen vor allem die „kleinen Sparer“ (aber auch große Versicherungen und sogar Banken) über ein sinkendes Leitzins-Niveau. Schließlich bedeutet es, dass man für das Sparen nicht mehr länger belohnt, sondern sogar bestraft wird (durch Inflation bzw. Kaufkraftverlust). Infolgedessen sinkt der Anreiz, sein Geld „sicher“ und langfristig, z.B. auf einem Sparbuch, anzulegen. Immer mehr Menschen nutzen hingegen die „Asset Price Inflation“ und investieren immer größere Beträge in Aktien (hier geht’s zum Artikel „Cost Average Effekt bei ETF’s = Lukrativ Investieren für Anfänger).

Kreditzinsen günstiger dennje

Eine weitere Folge der sogenannten expansiven Geldpolitik der EZB ist, dass eine Kreditaufnahme so günstig ist wie noch nie in der Geschichte (insb. die Baufinanzierung durch Immobilienkredite). Was allerdings nicht heißen soll, dass Du direkt einen Kredit aufnehmen sollst. Kredite sollten grundsätzlich immer nur die allerletzte Option (nach Freunden, Familie, Bootstrapping = Eigenfinanzierung, etc.) sein.

Schließlich musst Du bei jeder Kreditaufnahme vor dem Banker nicht nur Deine „Hosen herunterlassen“ sondern auch Sicherheiten bieten. Solltest Du nicht in der Lage sein, Deinen Kredit zu bedienen, droht der Verlust dieser Sicherheit – einem wahren Wert (im Gegensatz zum Kredit = Anspruch auf Geld).

Auf der anderen Seite ergeben sich durch die gegenwärtige Niedrigzinsphase zwei Chancen. Zum einen kannst Du alte, teure Kredite mit neuen, günstigeren Krediten ablösen. Das ganze nennt man Umschuldung (hier geht’s zum Artikel). Auf der anderen Seite ergibt sich für Dich eine günstige Finanzierungsmöglichkeit (bitte nicht von Konsumartikeln!!!, sondern zum Beispiel das Hobby zum Beruf zu machen), sollten die primären Ansprechpartner als Option ausfallen.

Wie kriegst Du den günstigsten Kredit?

Als Verbraucher gilt immer: Vergleiche die günstigsten Angebote und scheue Dich nicht davor, gleich mehrere Banken auf ihre Kreditoptionen anzusprechen. Es ist allerdings durchaus Usus, dass Banken in Filialen teurere Kredite vergeben, als auf Online-Plattformen, da der Konkurrenz-Faktor wegfällt. Insofern empfiehlt sich immer der Vergleich der Kreditkonditionen auf Kreditvergleichsportalen. Anschließend steht es Dir ja immer noch frei, mit Deinen Erkenntnissen in eine Filiale vor Ort zu gehen.

Kreditvergleichsportale haben also folgende Vorteile:

  • Viele Banken bieten Kredite dort günstiger an (wegen der Wettbewerbssituation)
  • Manche Kreditvergleichsportale haben Exklusiv-Angebote

Übrigens: Auch die Hinzunahme eines 2. Kreditnehmers kann die Zinskonditionen verbessern.

  • Die Rückzahlungswahrscheinlichkeit steigt
  • Banken gewähren häufig günstigere Zinsen

Weshalb Du möglicherweise keinen Kredit bekommst?

  • Negative Schufa – nur wenige seriöse Banken vergeben bei negativer Schufa einen Kredit
  • Zu hohe Ausgaben – Jeder Kreditvergleicher und jede Bank rechnet die festen Ausgaben des Antragsstellers aus -> Sind diese zu hoch, zweifelt die Bank an die Rückzahlungswahrscheinlichkeit des Vebrauchers und gewährt keine Finanzierung
  • Zu niedriges Einkommen – Jeder Kreditvergleicher und jede Bank prüft die Einnahmen des Antragsstellers -> Sind diese zu niedrig, wäre eine Kreditvergabe nicht verantwortungsbewusst. Die Bank würde einerseits ihr Geld verlieren, andererseits riskiert der Verbraucher dadurch eine Privatinsolvenz -> Der Kredit wird nicht gewährt

Du siehst also, die Niedrigzinsphase die wir derzeit erleben hat wie alles im Leben seine Vor- und seine Nachteile. Nutze also die Informationen sorgfältig und treffe eine fundierte Entscheidung, die Dich Deinen Zielen näher bringt. Viel Erfolg!

(Visited 306 times, 1 visits today)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neuigkeiten. Lesezeichen: Permalink. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar abgeben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Chris & Jens sind geldsystem-verstehen.de

    Chris & Jens sind geldsystem-verstehen.de
    In intensiven Jahren in Mexiko-Stadt wurde das theoretische Paradies unseres VWL-Studiums von der Realität eingeholt. Tag auf Tag wurde eins immer deutlicher: Das Hamsterrad ist allgegenwärtig. In unserem Blog suchen wir nach praktischen Wegen, finanzielle Freiheit zu erreichen.

    - Chris & Jens -



  • Unsere Bücher:

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  • Wir lesen gerade:


  •  

  • Meistgelesene Artikel